Link verschicken   Drucken
 

Gießereimechaniker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berufsbild Gießereimechaniker

 

Die Gießereimechaniker erlernen im ersten Ausbildungsjahr Inhalte aus der Metallgrundbildung. Ab dem 2. Lehrjahr werden gießereispezifische Inhalte vermittelt. Im letzten Ausbildungsjahr erfolgt eine Spezialisierung in 6 Einsatzschwerpunkte:

Handformguss

Gießereimechaniker mit dem Schwerpunkt Handformguss arbeiten in Werkhallen der Gießereiindustrie und gelegentlich in Hüttenwerken. Sie stellen Gussformen, meist Sandformen, von Hand her und produzieren Gussteile aus Eisen, Stahl oder Nichteisenmetallen in Kleinserien oder als Einzelstücke.

Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Handhaben von Formstoffen für Formen und Kerne
  • Anwenden von Formverfahren
  • Gießen
  • Entformen und Nachbehandeln von Gussstücken

 

Maschinenformguss

Gießereimechaniker mit dem Schwerpunkt Maschinenformguss sind in Nichteisenmetall- und Eisengießereien tätig. Sie stellen maschinell Gussformen her und überwachen automatisierte Anlagen beim Gießen von Werkstücken aus Eisen, Stahl oder anderen Metallen.

Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Handhaben von Formstoffen für Formen und Kerne
  • Anwenden von Formverfahren
  • Gießen
  • Bedienen und Überwachen von gießereitechnischen Produktionsanlagen
  • Anwenden von Steuerungs- und Regelungstechnik

 

Druck- und Kokillenguss

Gießereimechaniker mit dem Schwerpunkt Druck- und Kokillenguss sind in der Gießereiindustrie und gelegentlich in Hüttenwerken tätig. Sie arbeiten meist an automatischen Betriebsanlagen. Sie stellen mithilfe von Dauerformen Gussstücke im Druck-, Kokillen-, Schleuder- oder Strangguss her.

Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Gießen
  • Bedienen und Überwachen von gießereitechnischen Produktionsanlagen
  • Anwenden von Steuerungs- und Regelungstechnik

 

Feinguss

Gießereimechaniker mit dem Schwerpunkt Feinguss sind in Nichteisenmetall- und Eisengießereien tätig. Sie stellen kleine bis kleinste Gussteile nach dem Feingussverfahren her. Die Gussstücke haben eine hohe Detailstärke, Maßgenauigkeit und Oberflächenqualität. Oftmals kann auf eine anschließende Bearbeitung verzichtet werden.

Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Anwenden von Formverfahren
  • Gießen
  • Bedienen und Überwachen von gießereitechnischen Produktionsanlagen
  • Anwenden von Steuerungs- und Regelungstechnik

 

Schmelzbetrieb

Gießereimechaniker mit dem Schwerpunkt Schmelzbetrieb sind in Nichteisenmetall- und Eisengießereien und gelegentlich in Hüttenwerken tätig. Sie legen die Basis für die Qualität der Gusswerkstoffe.

Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Sicherstellen der Betriebsfähigkeit von gießtechnischen Systemen
  • Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Schmelzen und Warmhalten von Metallen
  • Anwenden der Steuerungs- und Regelungstechnik

 

Kernherstellung

Gießereimechaniker mit dem Schwerpunkt Kernherstellung sind in Gießereien und bei deren Zulieferern tätig. Sie stellen Kerne, die im Fertiggussteil die Hohlräume und Hinterschneidungen gestalten, her.

Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Handhaben von Formstoffen für Kerne
  • Anwenden von Formverfahren
  • Gießen
  • Bedienen und Überwachen von gießereitechnischen Produktionsanlagen
  • Anwenden von Steuerungs- und Regelungstechnik

Was Sie mitbringen:

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Praktisches Geschick und technisches Verständnis

Was Sie in der Schule erwartet:

  • Ein Lehrerteam von Gießereifachleuten
  • Die Lehrer passen den Unterricht stetig an neue Entwicklungen in den Gießereien an
  • Der Unterricht findet im Blocksystem statt (12 einwöchige Blöcke pro Jahr)

Sie schließen ab:

nach einer 2-teiligen erfolgreichen Abschlussprüfung schließen Sie als staatlich anerkannter Gießereimechaniker in dem jeweiligen Einsatzschwerpunkt ab.

Die Ausbildung dauert:

3,5 Jahre

Ihre Perspektiven sind:

  • Weiterbildung zu Industriemeister oder zum
  • Staatlich anerkannten Techniker

 

Weitere Informationen und offene Lehrstellen finden Sie hier:

www.powerguss.de

Gießereimechaniker